Posamenten

Was sind Posamenten?

lt. Knaurs Lexikon:
Posamenten, Passementen (nach dem frz. Fabrikanten Passementier): Borten, Fransen, Schnüre, Knüpf- und Flechtwerk; auch Knöpfe, Litzen und Tressen.

Genauer gesagt:
Schmucktextilien, wie sie vor allem im Dekorationsbereich und für Bekleidung verwendet werden. Angefangen von einfachen Schnüren über Stiegenseile, Einfassborten, Gummibänder, Quasten und Bommel bis hin zu aufwendigen gold- und silberbestickten Ornamenten, wie zum Beispiel Orden.

Weitere Inforamtionen & Erklärungen finden Sie hier

Wie werden Posamenten erzeugt?

Früher mußten Schnüre, Bänder, Borten u.ä. noch aufwendig in Handarbeit hergestellt werden, heutzutage gibt es leistungsfähige Maschinen, welche dies großteils für uns erledigen.

Dennoch gibt es nach wie vor Artikel, welche von Hand (und auch zu Fuß mit Hilfe der sog. Schnurbahn) erzeugt werden müssen. Dies sind vor allem Quasten, wie zum Beispiel Vorhangquasten, deren Abbindungen manchmal aufwendig von Hand gestochen, d.h. "geflochten" werden. Aber auch spezielle Schnüre (Absperrseile, Stiegenseile) werden von uns nach wie vor händisch erzeugt.

Welche Materialien werden verwendet?

Grundsätzlich können alle (textil verarbeitbaren) Materialien verwendet werden. Kunstseidenschnüre werden z.B. aus Viskose-Filamentgarnen erzeugt; Borten oft entsprechend dem Material, mit welchem sie im Endeffekt zu Kleidungstücken verarbeitet werden.
Kordel
construction &  design by www.midesign.at zum Seitenanfang